Woche der pflegenden Angehörigen

Image

Die Berliner „Woche der pflegenden Angehörigen“ (WdpA) rückt pflegende Angehörige in den Mittelpunkt.

Ein Patz, der ihnen als größte Pflegesäule gebührt.

Zwei Ziele werden mit der ‚Woche‘ insbesondere verfolgt:

Ziele

Die Woche der pflegenden Angehörigen will…

Ausbau der Wertschätzung und Anerkennung

Obwohl pflegende Angehörige einen unschätzbaren Beitrag für unser Gemeinwesen leisten, wird ihre Arbeit von der Öffentlichkeit zumeist nicht ausreichend wahrgenommen und wertgeschätzt. Wertschätzung und Anerkennung bilden jedoch die notwendige Grundlage um pflegende Angehörige unter anderem mit Beratungs- und Entlastungsangeboten zu erreichen. Hier setzt die ‚Woche‘ an und zielt auf eine Stärkung der öffentlichen Wahrnehmung der pflegenden Angehörigen.

Förderung der Selbstpflege und Gesundheitsförderung

„Zeit für pflegende Angehörige“ lautet das Motto der „WdpA 2022“. Denn es ist an der Zeit pflegende Angehörige stärker wahrzunehmen und ihnen Zeit zur Selbstpflege zu geben. Letzteres wird mit einem kostenlosen Kulturprogramm ermöglicht, mit zahlreichen Veranstaltungen in allen Berliner Bezirken und sieben Hauptveranstaltungen. Als gesundheitsförderndes Konzept ist die Woche der pflegenden Angehörigen in Deutschland ein Leuchtturmprojekt mit beispielgebenden Charakter. So wurde im Jahr 2021 das erste Mal die Thüringer Woche der pflegenden Angehörigen gefeiert (https://www.twpa.de/).

Programm und Hinweise zur WdpA 2022

Dampferfahrten, Poetry-Slam, Kinoveranstaltungen, Kiezspaziergänge und ein pflegepolitischer Diskussionsabend im Abgeordnetenhaus, das sind nur einige der geplanten Veranstaltungen, die im Zeitraum vom 30. April bis zum 06. Juli stattfinden.

Für jeden Geschmack, jedes Alter, jede Kultur und jedes Geschlecht sind Veranstaltungen dabei. Zum Beispiel auch ein „Young-Carers-Festival“ für sorgende Kinder und Jugendliche sowie die traditionelle interreligiöse Veranstaltung.

Der Höhepunkt der ‚Woche‘ ist die Ehrengala am 14. Mai 2022 im Roten Rathaus. Hier wird die Ehrung „Berliner Pflegebär“ an sieben pflegende Angehörige verliehen. Je eine Sonder-Ehrung geht an beruflich Pflegende, Journalist*innen und ehrenamtlich engagierte Personen.

Hier finden Sie Informationen zur Ehrung Berliner Pflegebär: https://www.woche-der-pflegenden-angehoerigen.de/ehrung-pflegebaer/index.html

Hier kommen Sie zum vollständigen Programm und können sich für Veranstaltungen anmelden: https://www.woche-der-pflegenden-angehoerigen.de/tickets-programm/index.html

Gerne senden wir Ihnen die Programmbroschüre auch postalisch zu. Melden Sie sich einfach bei der Fachstelle für pflegende Angehörige unter info@woche-der-pflegenden-angehoerigen.de
oder 030. 69 59 88 97.

Fachstelle für pflegende Angehörige

Südstern 8–10 . 10961 Berlin

  • E-Mail: info@woche-der-pflegenden-angehoerigen.de
  • T: 030. 6959 8897
  • F: 030. 6107 4544

Search